Rum Coktails

Feuerzangenbowle, ein Punsch aus Rum

Die klassische Feuerzangenbowle ist im eigentlichen Sinne keine Bowle, sondern ein Punsch. Wichtiges Utensil ist die Feuerzange, eine Art Zange aus dem Grillbesteck mit der Rum getränkte Zuckerbrocken angezündet, und auf ein gelochtes Blech dass den Punsch-Topf abdeckt, gelegt wird.

Die Feuerzangenbowle ist ein traditioneller Punsch für die Advents- und Weihnachtszeit, vielerorts auch eine Silvester-Tradition. Den Punsch gibt es in weiß und rot, je nach Verwendung der Weinsorte. Der Rum, der mit dem Zucker angezündet wird, sollte mindestens 54 % Alkoholgehalt aufweisen, gerne auch mehr. Zunächst wird der Wein (rot oder weiß) mit einigen Gewürzen versehen, in einem geeigneten Gefäß erhitzt.

Welche Gewürze kommen in die Feuerzangenbowle.

Als Gewürze eignen sich, je nach persönlichen Vorlieben, Zimtstange, Anis, Gewürznelken getrocknete Zitronenschalen und/oder Stückchen einer Vanillestange. Regional unterschiedlichen Traditionen nach werden auch Sherry, Printen-Likör, schwarzer Tee oder Kirschlikör zugesetzt. Dem Topf mit dem langsam erhitzten Punsch wird nun das erwähnte, gelochte Blech aufgesetzt und ein vollständig mit starkem, braunen Rum getränkter Zuckerhut per Zange aufgelegt und angezündet.

Durch die Flamme schmilzt der Zucker und tropft karamellisiert in den Punsch-Topf. Rum darf jederzeit nachgegossen werden um die Flamme am Leben zu halten, dabei vorsichtshalber immer eine kleine Kelle zum Nachgießen benutzen – nie direkt aus der Flasche gießen. Weiße Feuerzangenbowle entsteht auf die gleiche Art, jedoch wird weißer Rum und weißer Wein verwendet.

Feuerzangenbowle, ein Punsch aus Rum
5 (100%) 2 vote[s]
Rumtopf, Traditionell im Steinguttopf
Heißgetränke mit Rum

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü