Rum nach Herkunft sortiert.

Rum aus Brasilien

Brasilien ein Land der Gegensätze und Kontroversen. Traumstrände, Fußball, Karneval, Samba und nicht zu vergessen, der Exportschlager Rum. Die quirlige Metropole Rio de Janeiro, passt zu dem Lebensgefühl der Einheimischen.

Den kulturellen Touch bietet Brasilen, mit der allseits bekannten Christusfigur und dem Zuckerhut. Ein buntes Flecken Erde, mit traumhaft weißen Sandstränden an der Copacabana. Die lange Tradition des Rums findet in Bars oder als Souvenir, seine Anhänger, Kenner und die, die es noch werden wollen.

Rum das braune Gold

Bereits im 15.Jahrhundert war Rum auch in Europa bekannt. Das aus der Melasse des Zuckerrohrs gewonnen alkoholische Getränk, will verwöhnt werden. Ein guter Rum möchte wie ein guter Wein im Glas seine besondere Note entfalten. Ideal eignet sich dazu ein bauchiges Glas ohne Stil. Um den temperamentvollen Rum auf Temperatur zu bringen, sollte die Hand das Glas so lange wie möglich wärmen. Das vollmundige Bukett entweicht und ist eine Art Zeremonie.

Anzeige (*)

Eine Geschmacksexplosion

Rum hat eine unwahrscheinliche Geschmacksvielfalt, das liegt einmal an dem Reifeprozess und der Lagerung. Wird er in speziell französischen Eichenfässern gelagert, bekommt er einen nussigen Geschmack. Dieser unterstreicht die Vanillenote, Buttertoffee sowie eine Nuance von Schokolade.

Dazu ein Hauch von Muskat, Honig und Orange. Der würzig, weichsüße Nachklang, bleibt ein phantastisches Gaumenspiel. Cremig, vollmundig und eben so einzigartig, wie das Land Brasilien. Diese spiegeln sich in den Sorten Ypioca Cachaca, Pitu oder Santos Dumont wieder.

Brasilien ist weltweit führend Zuckerrohranbau. Der größte Teil des Zuckerrohs wird für die Herstellung von Cachaça verwendet. Cachaça gehört zu den meistgetrunkenen Spirituose der Welt. Cachaça darf maximal 48 % vol. enthalten. Entsteht bei der destilation doch einmal ein höhere Alkoholgehalt kommt er als sogenanntes aguardente de cana auf den Markt. Aufgrund der hervorragenden Qualität des brasilianischen Zuckerrohrs beziehen auch eine ganze Reihe großer, internationaler Rum Hersteller die Melasse oder auch die fertig gebrannten Rums aus Brasilien. So wird auch einer der feinen Premium-Rums von Plantation aus brasilianischem Rum hergestellt.

Alt und Weise

Jeder Rum ist ein gelungenes Meisterstück für sich. Eine Synergie aus Alt und Weise und eine Komposition aus Tradition und Generation. Ab ca. 10 Jahren kann von einem alten Rum ausgegangen werden.

Anzeige (*)

Rum so gut wie die Seele Brasiliens

Die bekanntesten und Marken sind Cadenhead, Duncan Taylor , und Santos Dumont , um nur einige wenige zu nennen. Momente der Vollkommenheit, des Geleichklangs und der Geschmacksgeborgenheit, spiegeln sich in den Rumsorten wieder.

Jede Marke und Sorte sind unverkennbar und epochal. Die Frage zu stellen, „Welcher Rum ist der beste“ kann mit keiner eindeutigen Antwort gegeben werden. Denn die Vorlieben des Einzelnen sind zu unterschiedlich. Das alte Piratengetränk wärmte die Seefahrer auf hoher See und heute die Herzen der niveauvollen Genießer.

Rum aus Brasilien
4.8 (96%) 5 vote[s]
Rum aus Afrika, von cremig bis aufregend.
Rum aus Guyana

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü