Rum Marken Übersicht

Arehucas Fair Trade Rum von Gran Canaria

Der weltweit berühmte Arehucas Rum wurde bereits am 9. August 1884 in der gleichnamigen Stadt auf Gran Canaria in einer kleinen Brennerei erstmalig hergestellt.

Hierbei handelte es sich noch am Anfang um einen handwerklichen Prozess, der heute zu einem technisch perfekten Ablauf mit maschineller Abfüllung geworden ist.

Der Gründer des Unternehmens war Don Alfonso und Alvarez Gourié.

Arehucas Rum kann in vielen Varianten genossen werden

Zuckerrohr wurde auf der kanarischen Insel seit vielen Jahrhunderten traditionell bis ins Jahr 1920 angebaut. Der damalige Name der Destille war Fábrica da San Pedro. Hier wurde aus dem Saft des Zuckerrohrs Rum destilliert. Bei der Fabrik handelt es sich bis heute um eine der ältesten Rumdestillen Europas.

Die Marke war bereits nach kurzer Zeit so beliebt, dass sie ab 1892 sogar an den spanischen Hof geliefert wurde. König Juan Carlos ist ein großer Liebhaber und Verfechter dieser Sorte von Rum.

Anzeige (*)

In den 40 er Jahren des 20. Jahrhunderts war Don Alfredo Reyes Geschäftsführer dieser einzigartigen Brennerei. Mit diesem hervorragenden Rum werden sowohl eine hohe Qualität, als auch eine lange Tradition mit viel Know-how verbunden.

1965 wurde die Fabrik zu der heutigen Destilerias Arehucas umbenannt, wie die Brennerei noch heute heißt. In der Destille lagern heute eine stattliche Anzahl von mehr als 6000 Fässern, die aus Eiche bestehen und eine hervorragende Reifung garantieren. In ihnen befindet sich, je nach Marke, weißer und brauner Rum, der hier für mehrere Jahre lagert.

Einzigartiger Rum mit Bio-Qualität

Dieser Rum wird in Form des Fair Trade Prinzips hergestellt. Das bedeutet, dass die an der Produktion beteiligten Arbeiter fair bezahlt werden und deswegen ihre Arbeit wie erforderlich, verrichten können. Auf diese Weise wird ebenfalls ein nachhaltiger Anbau von Zuckerrohr gewährleistet.

Das Resultat des fairen Handels ist außerdem, dass es sich beim Arehucas Rum um ein absolutes Bioprodukt handelt. Heute kommt der Rum schon fertig aus Brasilien und wird auf Gran Canaria veredelt und erhält an diesem Ort sein unverwechselbares, weltweit einzigartiges Aroma.

Anzeige (*)

Dieser Rum kann in vielen Kombinationen genossen werden

Er kann dank seines angenehmen und feinen Geschmacks sogar pur getrunken werden. In dieser Form kommt sein Aroma am besten gekühlt zur Wirkung. Er eignet sich aber auch hervorragend als weißer Rum für Cocktails jeder Art. Hierfür ist er besonders beliebt. Insbesondere in Kombination mit Limonaden oder Sirup entfaltet er seinen Geschmack perfekt. Eine weitere, sehr häufig gewählte Beigabe des Rums besteht in Kokosnusscreme. In allen Varianten kommt sein Aroma perfekt zur Geltung.

Die Spezialitäten der berühmten Stadt

Eine Besonderheit stellt zum Beispiel der Ron Miel, der sogenannte Honigrum, dar. Seine Farbe ist dunkel und goldfarbig zugleich. Ihm wird ein echter Berghonig beigemengt. Seine Lagerzeit beträgt etwa 7 Jahre. Durch seinen süßlichen Geschmack wird er vorzugsweise von Frauen verwendet.

Auch der Rum mit dem Namen Captain Kidd ist eine Legende. Er lagert 20-30 Jahre in Eichenfässern und ist dadurch in erster Linie etwas für richtige Rumliebhaber. Sein Bouquet ist dank der langen Reifung aromatisch und zart zugleich. Der weiße Rum von Gran Canaria, so zum Beispiel der Carta Blanca, wird gerne mit Erfrischungsgetränken gemixt und sehr gerne getrunken.

Brugal Rum
Bacardi über 130 Jahren, steht das Unternehmen nun für den meistverkauftesten Rum der Welt.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü