Rum probiert

Die Verwendung von Rum in der Küche

In Rumkugeln, Kuchen, Waffeln oder Torten wird Rum in der Küche ebenso genutzt wie bei Pralinen und als Zugabe in Marmeladen und Konfitüren. Rum mit hohem Alkoholgehalt (ab 42 % aufwärts) ist auch hervorragend zum Flambieren geeignet, und gibt flambierten Fleischgerichten oder Süßspeisen eine ganz besondere Note.

Rezept für Rumkugeln mit echtem Jamaika Rum

Einen Biskuit Tortenboden zerbröseln und die Masse mit 6 bis 8 Esslöffeln Jamaika Rum tränken. Etwa eine halbe Stunde durchziehen lassen und dann in eine vorbereitete Masse aus 50 Gramm gemahlenen Mandeln, 200 Gramm geschmolzener Zartbitter Schokolade und 125 zerlassener Butter, unterrühren.

Das ganze etwa eine Stunde kaltstellen. Nun werden kleine Kugeln geformt, in Kokos oder Krokant rundum gewälzt, und bis zum Verzehr kühl in einem geschlossenen Behälter aufbewahrt.

Rum-Rosinen

Rum-Rosinen sind leicht selber herzustellen und eine beliebte Zutat für Süßspeisen und Kuchen. Weiche, handverlesene Rosinen werden dazu in gewünschter Menge in ein Schälchen gegeben und mit braunem Rum großzügig beträufelt.

Abgedeckt mit Frischhalte-Folie haben die Rosinen nach etwa zwei Stunden und mehrmaligem umrühren, das Rum-Aroma angenommen und können verwendet werden. Rum-Rosinen werden für Waffeln, Crepes, Stollen und Kuchen verwendet.

Rum Herstellung nach der Pot Still Destillation

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü